Der Alpe-Adria-Radweg

vom 9. bis zum 17. Juli 2020

Der Alpe-Adria Radweg verbindet auf gut 400 Kilometer das österreichische Salzburg mit Grado an der Adria quer über die Alpen. Es erwarten Sie imposante Naturland-schaften, eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten, idyllische Orte und interessante Städte. Da wir Ihnen eine Busbegleitung bieten, steuern wir bei dieser Radreise die höchsten Punkte an und fahren von dort in die Täler.

 

Wir starten in St. Johann im Pongau, überqueren die Tauern, kommen nach Villach, fahren durch das Dreiländereck Slowenien, Österreich und Italien. Von Tarvisio radeln wir durch die Julischen Alpen bis nach Venzano. Von Udine aus geht es nach Grado an der Adria.

 

Besonders die Strecke von Tarvisio bis nach Gemona ist spektakulär: auf einer ehe-maligen Bahntrasse geht es bergab. Wir passieren eine Vielzahl von Tunneln und überqueren einige Flusstäler. Genießen Sie dabei den Blick auf die imposanten Alpen und in die Täler.

 

Diese Tour ist für versierte E-Biker/innen und sportliche Radler/innen geeignet. Es geht oft bergab, manchmal auch bergan. Absolute Fahrradbeherrschung ist unabdingbar.

 

Im WDR-TV gab es am 19. Mai einen Filmbeitrag. Hier der Link zur Mediathek

 

 

 

Tag 1: Anreise, Radtour von der Burg Werfen über Bischofshofen bis nach St. Johann im Pongau. Hier beziehen wir für 2 Nächte Quartier.

 

Wir wohnen im Sporthotel Alpenland

 

Tag 2: Busfahrt nach Böckstein. Von dort geht es mit dem Rad über Bad Gastein durch das Gasteiner Tal bis nach St. Johann.

 

Tag 3: Busfahrt nach Mallnitz. Auf einer alten Bahntrasse radeln wir durch das Mölltal, an der Drau entlang, bis nach Villach. Auch hier machen wir für zwei Nächte Station.

 

Wir übernachten im Globo-Plaza-Hotel

 

Tag 4: Busfahrt nach Kranjska Gora in Slowenien. Wir folgen der alten Kronprinz-Rudolf-Bahn bis nach Tarvisio. Von hier aus mit dem Rad bergab, an dem Fluss Gail entlang, bis nach Villach. Am Abend lernen Sie den Ort bei einer Stadtführung kennen.

 

Tag 5: Busfahrt nach Tarvisio. Hier folgen wir für fast 50 Kilome- ter der alten stillgelegten Pontebbana-Eisenbahntrasse. Dieser Streckenabschnitt stellt die Königsetappe auf dieser Radreise dar. Wir übernachten in Gemona del Friuli.

 

Unser Hotel für drei Nächte: Hotel Willy

 

Tag 6: Nun sind es noch gut 50 Kilometer bis nach Udine. Während einer Stadtführung lassen wir uns von der Geschichte dieser Stadt erzählen.

 

 

Tag 7: Die letzte knapp 50 Kilometer Etappe führt uns u.a. durch Palmanova und weiter über eine kilometerlange Brücke direkt nach Grado an der Adria. Bustransfer nach Gemona.

 

Tag 8: Heimreise erster Teil, wir übernachten in Pfaffenhofen.

 

Tag 9: Heimreise.

 

Leistungen:

  • Fahrt mit einem Reisebus
  • Fahrradtransport im Spezialanhänger
  • ständige Busbegleitung
  • Radreisebegleitung während der Reise
  • Frühstücksimbiss auf der Hinreise
  • Kaffee und Tee im Bus kostenlos
  • 2 x Überanchtung in St. Johann
  • 2 x Übernachtung in Villach
  • 3 x Überanchtung in Gemona
  • 1 x Übernachtung in Pfaffenhofen
  • 8 x Frühstück & Abendessen
  • Stadtführung Villach
  • Stadtführung Udine

Reisepreis:

1.330,- Euro pro Person im Doppelzimmer

138,- Euro Einzelzimmerzuschlag

 

Druckversion Druckversion | Sitemap

© 2018 Rainer Palsherm. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum