Der Töddenradweg

22. und 23. April 2017

Seit dem 17. Jahrhundert zogen die Tödden als reisende Händler durch das Land. Zunächst brachten sie Leinen, später auch Kurz- und Eisenwaren „an den Mann“. Durch gut organisierte Geschäftsbeziehungen verhalfen die Tödden der früher niederländisch regierten Grafschaft Lingen zu wirtschaftlichem Wohlstand. 

 

Der Töddenland-Radweg nimmt Sie mit auf eine abwechslungsreiche Reise in eine Kulturregion, die heutige Landesgrenzen überschreitet: Auf insgesamt 122 Kilometern führt der bestens ausgeschilderte Rundkurs durch das Nordrhein-Westfälische  Münsterland/Tecklenburger Land  und das südliche  Emsland in Niedersachsen – denn gemeinsam bilden diese Regionen das historische „Töddenland“.

 

Landschaftlich vielfältig ist die Routenführung: Das Töddenland bietet reizvolle Ansichten und Ausblicke mit hügeligen und von Buchen- und Mischwäldern gesäumten Abschnitten an den Hängen des Teutoburger Waldes und des Schafberg-Plateaus. Aber auch vielen Flachstrecken durch weite Wiesen, Felder und Moore bestimmen das Landschaftsbild.

 

Wir wohnen in Ibbenbüren im Hotel Brügge.

 

Leistungen:

 

* Fahrt mit einem Reisebus

* Fahrradtransport im Spezialanhänger

* Busbegleitung während der Reise

* ständige Radbegleitung

* Frühstücksimbiss am Anreisetag

* Kaffee und Tee am Bus kostenlos

* 1 x Übernachtung / Frühstück

* 1 x Abendessen im Rahmen der Halbpension

 

Reisepreis:

 

185,00 Euro pro Person

18,00 Euro Aufpreis Einzelzimmer

 

 

Den Katalog mit allen Radreisen finden Sie auf der Startseite

Druckversion Druckversion | Sitemap

© 2017 Rainer Palsherm. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum